Initiator, Idee, Konzept:

team_tina

Tina Horst

EyeCatcher S.L.

logo-eyecatcher

Programmierung App und Design:

team_patrick_2

Patrick Beck

PlatinPower.com GmbH

platinpower-logo

Projektleiter:

team_jochen

Jochen Horst
(Schauspieler)

Berater:

Dr. Klaus Schlechtweg

Carlos de la Mata

Karl-Heinz Ciamperla

Joan Matas Perello

Wie es zu MyCallApp kam

Als ich einmal vor zwei Jahren nach einem Drehtag zurück ins Hotel kam, war ich mit Papier beladen. Scriptänderungsseiten, Drehpläne und Motivbeschreibungen. Dreiviertel dieser Informationen waren für mich als Schauspieler uninteressant und unnötig, da die einzigen, wichtigen Informationen, die ein Schauspieler am Ende eines Tages braucht, sind :

a) wann er am nächsten Tag abgeholt,

b) wo gedreht, und

c) was wann gedreht wird.

Für diese Infos hatte ich aber schon bereits am Set eine vier Seiten lange ‚Dispo‘ bekommen.  Aber, wie gesagt, bei meiner Rückkehr ins Hotel bekam ich noch einmal diesselbe Dispo – diesmal in einem grossen Umschlag als Fax (acht Seiten) – an der Rezeption ausgehändigt. Als ich in mein Zimmer kam, fand ich eine zusätzliche ‚Dispo‘, auf dem Schreibtisch liegend, vor. Eine Stunde später schob man mir abermals eine neue, leicht geänderte Dispo – auch wieder als Fax- (acht Seiten) unter der Tür durch. Nun hatte ich vierundzwanzig Seiten Papier im Zimmer herumflattern, die mir den folgenden Tag ankündigten. Daraufhin habe ich durchgerechnet, wieviel Papier wohl benutzt wurde, um diese Informationen an ein vierzig köpfiges Drehteam zu übermitteln, und das  für jeden Drehtag. Ich kam auf einen ganzen Baum für einen 90-minütigen Film.

95% eines Drehteams besteht heutzutage aus mit moderner Kommunikationstechnik vertraute Mitarbeiter, die mittlerweile ein viel grösseres Bewusstsein für die Umwelt entwickelt haben als es vor 15 Jahren vielleicht noch der Fall war. Fast alle Mitarbeiter im Drehstab besitzen ein Smartphone, das sie virtuos – zwischen Gesprächen und bis kurz vor der Aufnahme- bedienen können.

Und da kam mir eine Idee:

Ich wollte eine unkomplizierte, klar struckturierte Applikation entwickeln, die es einer Filmproduktion ermöglicht, den ‚Druckbetrieb‘ und die Auslieferung einer Dispo zu vereinfachen mit der absoluten Sicherheit, dass jedes Crewmitglied die Dispo bekommt, gelesen und dieses auch wieder dem Produktionsbüro rückmeldet.

Ich kam in Kontakt mit der spanischen Firma EYE CATCHER S.L..  Die EYE CATCHER war von dieser Idee begeistert und hat mich als betreffenden Projektmanager speziell für dieses Projekt  angeheuert. Ich suchte die beste Softwareentwicklungsfirma, die es in Deutschland im Moment gibt – die PLATINPOWER –  und vergab den Auftrag. Gleichzeitig stellte ich eine Verbindung zur WORLD RAINFOREST FOUNDATION her, die ich schon seit einigen Jahren unterstütze Ich schlug  EYECATCHER vor, mindestens 10% der Einkünfte dieser Applikation an diese Umweltorganisation abzuführen, um sich an der Wiederaufforstung unserer Regenwälder aktiv zu beteiligen.

Jochen Horst, im Januar 2015